Master Trucks Opole 2018

Warning: preg_match(): Compilation failed: invalid range in character class at offset 34 in /customers/6/1/5/soultrucker.de/httpd.www/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/nextgen_basic_tagcloud/package.module.nextgen_basic_tagcloud.php on line 183 Warning: preg_match(): Compilation failed: invalid range in character class at offset 34 in /customers/6/1/5/soultrucker.de/httpd.www/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/nextgen_basic_tagcloud/package.module.nextgen_basic_tagcloud.php on line 183 Warning: preg_match(): Compilation failed: invalid range in character class at offset 34 in /customers/6/1/5/soultrucker.de/httpd.www/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/nextgen_basic_tagcloud/package.module.nextgen_basic_tagcloud.php on line 183 Warning: preg_match(): Compilation failed: invalid range in character class at offset 34 in /customers/6/1/5/soultrucker.de/httpd.www/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/nextgen_basic_tagcloud/package.module.nextgen_basic_tagcloud.php on line 183 Warning: preg_match(): Compilation failed: invalid range in character class at offset 34 in /customers/6/1/5/soultrucker.de/httpd.www/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/nextgen_basic_tagcloud/package.module.nextgen_basic_tagcloud.php on line 183 Warning: preg_match(): Compilation failed: invalid range in character class at offset 34 in /customers/6/1/5/soultrucker.de/httpd.www/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/nextgen_basic_tagcloud/package.module.nextgen_basic_tagcloud.php on line 183 Warning: preg_match(): Compilation failed: invalid range in character class at offset 34 in /customers/6/1/5/soultrucker.de/httpd.www/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/nextgen_basic_tagcloud/package.module.nextgen_basic_tagcloud.php on line 183 Warning: preg_match(): Compilation failed: invalid range in character class at offset 34 in /customers/6/1/5/soultrucker.de/httpd.www/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/nextgen_basic_tagcloud/package.module.nextgen_basic_tagcloud.php on line 183 Warning: preg_match(): Compilation failed: invalid range in character class at offset 34 in /customers/6/1/5/soultrucker.de/httpd.www/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/nextgen_basic_tagcloud/package.module.nextgen_basic_tagcloud.php on line 183 Warning: preg_match(): Compilation failed: invalid range in character class at offset 63 in /customers/6/1/5/soultrucker.de/httpd.www/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/nextgen_basic_tagcloud/package.module.nextgen_basic_tagcloud.php on line 183 Warning: preg_match(): Compilation failed: invalid range in character class at offset 63 in /customers/6/1/5/soultrucker.de/httpd.www/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/nextgen_basic_tagcloud/package.module.nextgen_basic_tagcloud.php on line 183 Warning: preg_match(): Compilation failed: invalid range in character class at offset 63 in /customers/6/1/5/soultrucker.de/httpd.www/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/nextgen_basic_tagcloud/package.module.nextgen_basic_tagcloud.php on line 183

Master Truck in Opole, Polen

Polen ist verrückt, Polen ist laut. Die Mastertrucks hauen mich von den Socken!!!

 

Nach der Autobahn werden die Straßen immer kleiner, es geht durch enge Ortschaften, vorbei an Master Trucks Opolealleinstehende Villen bis hin in zu einer riesen großen Fläche mitten im Nichts. Wer noch nicht dort gewesen ist, für den ist es denke ich schwer sich das vor zustellen. Mitten im Nichts dröhnt laute Musik, funkeln viele bunte Lichter und man kann brummende und aufheulende Motoren hören. Ein richtiger Volksfest Charakter, nur sind Lkw´s die Hauptattraktion bei diesem Volksfest.

 

Nach kurzen Problemen am Eingang durften wir dann endlich auf das Festgelände und ich staunte wieder nicht schlecht, als mir abermals bewusst wurde, wie groß hier alles ist. Wir bahnten uns unseren Weg direkt durch die Fahrzeuge, die zu der späten Stunden – nach Mitternacht – immer noch anreisten, weiter zu der Meile einzigartiger Fahrzeuge.

 

Wo kommen die ganzen tollen Fahrzeuge her?

Master Trucks OpoleDas fragte ich mich, denn noch nie hatte ich auf unseren Autobahnen einen so toll hergerichteten Lkw mit polnischen Kennzeichen gesehen. Eine Verrücktheit nach der anderen. Viele komplett folierte Brummi´s und noch mehr mit Airbrush. Es waren Themen-Autos geboten, bei denen ich nicht mal im Traum daran gedacht hätte, einen Lkw so zu thematisieren. Es boten sich viele Fahrzeuge mit Geschichte, Comic Figuren, fast vergessenen Zeiten. Der absolute Wahnsinn. Anders kann ich es einfach nicht ausdrücken. Schon da freute ich mich auf den folgenden Tag mit Tageslicht.

 

Der nächste Tag

Die Nacht war wiedermal relativ kurz, so wie es sich auf einem richtigen Treffen nun mal gehört Master Trucks Opole :-). Wir bahnten uns den Weg weiter über das riesige Gelände. Vorbei an dem Bereich, wo jeder mal Panzer mit fahren durfte… (ich sag ja, irgendwie sind die in Polen verrückt). Einfach vorne neben oder auch direkt auf das Zielfernrohr gehockt und los geht die nicht gerade langsame Fahrt mit dem Panzer. Wem das nicht genug war, der konnte mir einem Gelände Lkw der ganz besonderen Rallye-Sorte mitfahren und sich dabei gehörig durch schütteln lassen.

 

 

Weiter ging es zu den aufgebauten Ständen, die von Reifen, Futter-Meile, über Zubehör bis hin zu Fahrzeugen der Polizei alles zu bieten hatten. Polizei Motorräder durften Probe gesessen werden Autos Master Trucks Opolebegutachtet und Informationen eingeholt werden. Kinder hatten währenddessen des größten Spaß daran den Sirenen Knopf zu bedienen. Weiter, durch die stechende Sonne, brachte unsere Entdeckungstour zu einem kleinen privaten Flugplatz, der sich ganz hinten im Eck versteckte. Die eigentlich doch sehr große Halle für die Flugzeuge bot etwas Schatten und so verweilten wir da ein wenig und schauten uns die zum Teil auch sehr alten Flugzeuge an, sowie ein Landung. Ich muss kurz dazu sagen, dass es dort keine geteerte Start- und Landebahn gibt. Die Flugzeuge rumpelten also über den Rasen.

 

Rauch, Rauch und noch mehr Rauch

Nach der Schattenpause führte uns unser Weg zu einem abgesperrten Bereich vor dem Hauptzelt indem Live-Bands spielten. Die Veranstalter boten dort, neben Lkw-Tau-Ziehen, starken Frauen, die versuchten alleine einen Dreiachser zu ziehen auch einen Renn-Truck. Dieser machte mit viel Master Trucks OpoleRauch und noch mehr Reifenverschleiß seine Wheelies. Aber da wir ja in Polen sind, reichte das noch nicht aus uns so kam der Fahrer währenddessen raus und hing neben seinem Fahrzeug auf der ersten Stufe und winkte allen, die durch den starken Rauch noch etwas sehen konnten, zu.

Zurück ging es dann wieder zu den Show-Fahrzeugen, die wirklich den kompletten Tag und bis weit in die Nacht eine Show der Superlative lieferten. Ob das dem Turbolader wirklich so gut tat wage ich zu bezweifeln. Aber das Staunen der Zuschauer und das Strahlen der Kinderaugen war es wert, den Motor immer wieder bis zur Begrenzung aufheulen zu lassen und dabei ganz lässig mit der lauten polnischen Musik zu singen.
Ebenfalls war die „Feuershow einmalig“. Aus zwei an der Rückwand ragenden Pipes stieß es immer wieder Flammen raus, was gerade zur Dämmerung ein sehr imposantes Bild ergab. Ich wiederhole mich…die Polen sind verrückt 🙂 .

 

Geht es noch verrückter?

Nach einem leicht ausartenden, mit Wasser- und Bierschlacht endendem Abendessen gingen wir zurück in die Fahrzeugmeile. Die allgemeine Lichter- und Hupshow begann nun offiziell und nicht nur das. Hier und da fanden wir Lkw Besitzer und ihre Freunde auf dem Dach ihrer

Master Trucks Opole

 Fahrzeuge wieder. Unten brachten weitere Personen das Führerhaus zum wackeln und schüttelten die oben stehenden Leute durch. Wie ein Sport – wer zu erst auf den Knien sitzt hat verloren 🙂 🙂

Aber nicht nur die Polen kamen, je später der Abend wurde, auf aberwitzige Ideen. Neben Lkw-Meile, Shopping-Meile, Panzer Platz und Flugplatz war auf dem Gelände noch eine Jahrmarkt mit Karussells aufgebaut. Was jetzt kommt, könnt ihr euch wahrscheinlich vorstellen… Ich denke ich lass es die nächsten Jahre wieder 😉

Die Siegerehrung konnten wir uns am nächsten Tag zeitlich leider nicht mehr anschauen, denn eine 14 stündige Fahrt stand uns wieder bevor. Und so verabschiedeten wir uns schon mittags von unseren Freunden und aus Opole. Einem der verrücktesten Treffen, die ich bis dato mitgemacht habe.
Aber ein wiedersehen wird es mit Sicherheit geben.

Master Trucks Opole 2018